ELEPHANTS ON TAPE + supp: Liitto /Release Concert/ elipamanoke

ELEPHANTS ON TAPE + supp: Liitto /Release Concert/ elipamanoke
Donnerstag | 15. März 2018 | 20:00 Uhr


ELEPHANTS ON TAPE
„Lightweights“ ALBUM RELEASE TOUR 2018

Fünf Elefanten balancieren leichtfüßig über schwarzes Tape, gespannt auf dem schmalen Grat zwischen tanzbaren, krautigen Beats und sphärischen Klangteppichen. Lisa Zwinzscher (voc, git), Markus Rom (git, voc, synth), Robert Gemmel (synth, sampler, voc), Lukas Stodollik (bass) und Hans Arnold (drums) fanden sich mit der Intention einen gewaltigen Sound auf Band und Bühne zu bringen zusammen. Die Band hat sich in den letzten Jahren einen einzigartigen Sound kreiert und erspielt, dessen Grenzen auf jedem Konzert aufgeweicht und neu ausgelotet werden.

Betrachtet man die Musik von ELEPHANTS ON TAPE unter einem Mikroskop, entdeckt man elektronische und analoge Bakterien, kultiviert zu einem neuartigen Zellhaufen: ein indietronischer Mikroorganismus – angerührt aus Minimalismus und Detailfreude und fein angereichert mit energetischer Roughness. Die Songs der Band beschreiben große Ich-und-Du-Themen, eingebettet in Beats und tiefgreifenden Sounds und Samples. Musik die sich stets dreht und wendet und selten nach gängigem Muster verläuft.

ELEPHANTS ON TAPE haben sich fast zwei Jahre Zeit genommen, das Debütalbum „Lightweights“ zu produzieren. Aufgenommen wurde zunächst in Eigenregie, in Schlafzimmern und Proberäumen – auf diese Weise entstand mit dem Album so etwas wie ein kollektives Tagebuch. Lofi-Bedroomproducing im Keim, herangewachsen zu einem High-end Audioerlebnis. Musik voller Details, die von den ausschweifenden Klangexperimenten und Effekteskapaden erzählen, aus denen heraus die Band entstand. Die Musik von ELEPHANTS ON TAPE ist Indietronica mit viel Herzblut, ist großartiger Pop.

Offizielles Musikvideo „Lightweights“:
https://www.youtube.com/watch?v=6K9bKbqJq2E

Website: www.elephants-on-tape.de

w /

LIITTO (Ist so Post wie die DHL)
Takte brechen, Worte zerfetzen, Klänge schweben.
Die Leipziger Band LIITTO suhlt sich nicht in sanftem Pop, vielmehr
spielt sie mit Überraschungen. Hörgewohnheiten sollen über Bord geworfen, das Ohr wieder für bisher Unentdecktes geöffnet werden. LIITTO, finnisch für Koalition, ist die Essenz dessen, was Jens Anders (Gesang, Gitarre, Beats) und Mathias Schwarz (Gitarre, Synthesizer) bereits in gemeinsamen Bandprojekten wie „Empire Club“ und „Kerrankin“ miteinander lebten: Straucheln als Konzept, Brechung als Kriterium, Rückkopplung als Krönung.
LIITTO setzen sich in ihrem Debüt-EP „All the things machines do for
you“ mit den Möglichkeiten auseinander, die sich in der Dimension
zwischen analoger und digitaler Musik eröffnen. Minimalistische Songstrukturen erweitern sich zu ersten numerischen Samen, aus denen ein digitales Pflänzchen in krummen Taktarten heranwächst. Ihr Sound
changiert zwischen Folk, Techno, Post-Dub und Noise-Rock, gewürzt mit Field Recordings aus denen die Beats kredenzt werden. Den sperrigen Raum der Stille füllt Anders dabei mit introvertierten Texten, in denen er
sowohl das Innenleben eines in den frühen 80ern geborenen als auch das Verhältnis zu den Mitmenschen und seiner Umwelt beleuchtet.
Man höre und staune, was zwei Menschen und allerhand Technik hervorbringen, wenn sie koalieren.

https://www.youtube.com/watch?v=WAzHBJsi5JE
https://liittoliitto.wordpress.com