I'Lala VUKA- South African Vintage and Future Sounds

I'Lala VUKA- South African Vintage and Future Sounds
Freitag | 16. März 2018 | 23:00 Uhr


I’Lala Vuka directly translated from Kasi lingo means „The Awesome Party, that never ends“

South African Vintage and Future Sounds Party

Home is where the beat is,
The beat is for the Feelers,
The Feelers crowd the streets,
In search for one more Kasi Beat,

Welcome, Leipziger to the first of many I’Lala Vuka events at the coolest event location, TANZCAFÉ ILSES ERIKA in the beautiful city of Leipzig.

Come by and enjoy a gloriously typical South African Township night in Leipzig. Dress up as ghetto fabulous as you can and enjoy the ambience of Soweto with us. Filled with dancing, our amazing hairdresser to get you braided up and incredible video reels of Kasi dance moves, South African Landscapes and our International DJs

Our DJs were perfectly selected for this event to you give maximum Township musical experience.

DJs:

Wallizz(The Afro House Xperience)(Cirque de l’Afrique)(BLACK PAPER)(Bantu’s Diary)(Berlin)
Buti Sekhalanga – DJ Buti{ BURN FIRE Production(Soweto)(Leipzig)(Berlin)
Tshepo Khanyile(Johannesburg)(Berlin)

S M A L L H I S T O R Y + P R E S S R E L E A S E

German below

English Version

I’Lala Vuka(Translation: The Awesome Party That Never Ends)

What we plan to do is take you back, way back, back where the amazing, musically diverse South African music culture was cultivated. Back when gold and diamond mines forced men to leave their hometowns to live in Townships which were desolate, poorly built and maintained cultural melting pots where musical inspiration and passion ruled the streets. In Townships where people gathered in illegal Shebeens(bars) after long strenuous hours of work and dance the night away to creative, energetic music with the catchiest chore-progressions that these Townships gave birth to. A musical energy and melodic force that would one day set them free from years of oppression and aggravation. From Marabi came Kwela(Pennywhistle-based music) which gained International exposure, giving rise to Artists such as Spokes Mashiyane, Amy Mabaso and Leslie Nkosi and The Alexandra Dead End Kids and many other phenomenal artists that came out of that period.

Later in the early 1990s, a new sound emerged, Kwaito, fused with mostly the passions and struggles of the youths. This sound was a both political and fun expressing hopes of freedom, previous oppressions and the many different styles and influences from all over the world. This sound later influenced and shaped the sounds of the Current South African music scenes, such as Hip Hop, South African House and the most current and breath-taking sounds of Gqom.

On The day of the event, we will to take you on a fun, sexy and exciting musical and historical party tour of South African music. Featuring the funkier, disco sound of the 70s, the exhilarating internationally influenced sounds of the 90s and the most up to date Sounds to date. With this almost unbelievable party package ranging from Disco, Funk, House, Hip Hop, Gqom, Kwaito and all the secret ingredients in between, you are sure to dance and have fun the way we do it in the Townships of South Africa.

We can’t wait to welcome you to our event“I’Lala Vuka“, The Party that never ends“

Thank You
„I’Lala Vuka Team“

German Version

I’Lala Vuka – Die Party die niemals endet!

Was wir vorhaben ist euch zu entführen in eine längst vergangene Zeit. Eine Zeit in der die einzigartige, von außerordentlicher Vielfalt geprägte, Musikkultur des urbanen Südafrikas ihre Anfänge nahm. Eine Zeit in der die Gold- und Diamantenminen der Apartheid Wanderarbeiter dazu zwangen ihre Heimatorte zu verlassen, um in mehr schlecht als recht errichteten und aufrecht erhaltenen Townships zu leben. In diesen kulturellen Schmelztiegeln, wo sich die Menschen in illegalen Bars nach langen harten Arbeitstagen trafen und sich bis in die frühen Morgenstunden die Sorgen von der Seele tanzten, entstand die außerordentliche Atmosphäre, welche den so vielfältigen Sound der südafrikanischen Townships hervorbrachte. Ein Sound, dessen musikalische Energie seine Erschaffer von der Unterdrückung bis in die eigens erkämpfte Freiheit begleiten sollte. Aus dem Marabi der 1920er Jahre entstand in den 1950ern der Kwela (Blechflöten-Jive), welcher bald internationale Aufmerksamkeit erlangte und talentierte Künstler wie Spokes Mashiyane, Amy Mabaso und Leslie Nkosi und die Alexandra Dead End Kids ins Rampenlicht rückte.

Später, anfangs der 1990er Jahre, entstand, inspiriert durch die mit neuen Herausforderungen konfrontierte Jugend der Townships, ein weiterer Sound namens Kwaito. Im Kwaito spiegelten sich sowohl die politischen Ansichten als auch der Wunsch nach Freiheit und ungetrübtem Spaß der jüngeren Generationen Südafrikas wieder. Auch werden in der Vielfalt der unterschiedlichen Kwaito-Stile die diversen Einflüsse einer zunehmend globalisierten Welt bereits deutlich. Kwaito wiederum beeinflusste und formte einen Großteil der Sounds der heutigen Musikszene Südafrikas, wie z.B. HipHop, Südafrikanischen House und die aktuellsten und faszinierendsten Sounds des Gqom.

An unserem Event wollen wir euch auf eine atemberaubende musikalisch-historische Partytour durch die Musikgeschichte Südafrikas mitnehmen, die von den funky Diskozeiten der 70er über den international beeinflussten Jugendstil der 90er Jahre bis in die heutige Zeit der brandaktuellsten Hits Südafrikas reicht.

Unsere eigens für diese besondere Südafrika-Partynacht ausgewählten DJs heizen euch mit allem von Disco, Funk, House und Hip Hop bis zu Gqom und Kwaito ordentlich ein und für den besonderen Südafrika Township Flair haben wir zusätzlich zu den historischen Videoprojektionen südafrikanischer Townships extra für euch eine „hairdresser corner“ (Ecke wo ihr euch die Haare im südafrikanischen Style flechten lassen könnt) eingerichtet.

n diesem Sinne freuen wir uns Euch auf unserem Event „I’Lala Vuka“, The Party that never ends“ willkommen zu heißen,

Euer „I’Lala Vuka“ Team